Interesse
an einem unserer Hunde?

Sie erreichen uns unter:

02352/260077 (Kirchhoff),
0201/7596050 (Hegyes) oder 0201/4785660 (Mertens)

Spendenkonto

Spendenkonto
"Hand und Pfote e.V."
Sparkasse Iserlohn
IBAN : DE5644550045
BIC : WELADED1ISL

Auch für Sach- und Futter-spenden sind wir sehr dankbar.

  • hup_001.jpg
  • hup_002.jpg
  • hup_003.jpg
  • hup_004.jpg
  • hup_005.jpg
  • hup_006.jpg
  • hup_007.jpg

 

 

 

Das ist der süße, sehr anhängliche Feri.....
er lebt seit einigen Monaten bei einem einfühlsamen Pflegefrauchen -

und ist nun bereit, sein eigenes Leben in seiner eigenen Familie zu beginnen!

Feri ist ein ca. 45cm großer, 7jähriger Mischlingsrüde,
natürlich geimpft, gechipt und kastriert.

Feri liebt das Leben und seine Menschen,
auch wenn seine Welt dunkel ist......
er geht sehr gerne spazieren,
läuft und spielt,
mag seine Artgenossen meistens - nur einige Rüden findet er nicht so doll. Sie sind ihm dann wohl nicht ganz geheuer.
Bei einer Ersthündin könnte Feri aber sehr gut einziehen!

Ganz glücklich ist Feri, wenn er Kinder in seiner Nähe hat -
Kinder sind für ihn einfach TOLL,
er ist mit ihnen sanft und geduldig
ein lieber, lieber Familiehund :)

Feri bindet sich eng und unverbrüchlich an seine Menschen
und wir wünschen uns,
dass er endlich für immer ankommen darf!

Natürlich ist eine Kennenlernen in der Pflegefamilie möglich!

 

 

Eine Bootsfahrt die ist lustig……

Heute möchten wir mal wieder 2 Glückspilze vorstellen:

Käthe (schwarz / weiß) und Lali (rotbraun).

 
Beide sind behindert, was aber weder die Halter daran hindert alles mit ihnen zu machen was man auch mit nicht behinderten Hunden macht, noch die Hunde hindert ganz normale Hunde zu sein!

 Käthe kam ins Tierheim und hatte ihr Vorderbein gebrochen, es wurde operiert, aber leider ist es wohl trotz allem schief zusammen gewachsen. Als Käthe nach Deutschland kam lief sie nur auf 3 Beinen. Heute humpelt Käthe nur noch, wenn sie sehr aufgeregt ist oder sie nutzt es um Aufmerksamkeit zu bekommen. Die Pflegestelle wurde zur Endstelle und Käthe geht mit zur Arbeit und fährt natürlich auch mit zum Paddeln. Meistens sitzt sie vorne und a la Titanic meint sie sei die Königin der Welt.

 Lali kam auch mit einem gebrochenen Bein ins Tierheim, das konnte leider nicht gerettet werden und somit ist er nun ein 3-Bein. Lali kam zuerst auf die „Behindertenpflegestelle“ zu Käthe und von dort aus ging es zur Endstelle. Er hatte große Verlustängste und wenn seine Bezugsperson weg ging, hat er sich „schreiend“ vor die Tür geworfen. Das ist heute alles Schnee von gestern. Lali weiß nicht, dass er nur 3-Beine hat. Er ist schneller als jeder Podenco. Auch er hat, wie man sieht, das Bootfahren für sich entdeckt.

Toll!!!! Danke an Cerstin und Inga, dass Ihr die Hunde trotz oder gerade wegen ihrer Behinderung aufgenommen habt und sie ein ganz normales Hundeleben führen können.

Wir freuen uns beide Hunde auf unserem Sommerfest wieder zu sehen. Beide werden auch am Hunderennen teilnehmen!

 

 

 

 

 

 

 

WARNUNG und Suchmeldung!!!

Liebe Freunde,

bitte vermittelt keine Hunde an Daniela E. aus Essen. Auch nicht als Pflegestelle. Sie verkauft die Hunde ohne Impfpass weiter.

Frau E. hat von uns einen Dackel-Pinscher-Welpen bekommen, für den sie auch die Schutzgebühr bezahlt hat. Dann wollte sie noch einen Zweithund, den sie auch bekam, da es bis zu diesem Zeitpunkt für uns keine Veranlassung gab an der Integrität der Frau zu zweifeln. Was uns aber auffiel als wir den zweiten Hund, erst mal zum Kennenlernen, dort hingebracht haben, war, dass der Dackel-Pinscher-Welpe Kriszti, Chipnummer: 90032000484090, nicht da war. Frau E. sagte uns, dass Kriszti bei ihren Eltern sei.

Nach langem hin und her (z.
B. hat sie ihre Geldbörse verloren, etc.) wollten wir den Zweithund wieder abholen, der wurde aber mittlerweile OHNE Impfpass weiterverkauft. Bei Kriszti kann Frau E. sich leider nicht mehr erinnern, wo sie den Hund hin verkauft hat…

Den Zweithund haben wir mittlerweile wieder gefunden und die neuen Besitzer haben Anzeige gegen Frau E. erstattet. Auch wir werden dies machen.

ABER: Wir suchen weiter Kriszti. Wir möchten nur wissen wo sie ist und ob es ihr gut geht. Anbei ein Foto von ihr, sie ist heute 7-8 Monate alt.

Wer Kriszti kennt oder uns bei der Suche weiterhelfen kann, bitte Mail oder einen kurzen Anruf an uns.

Und noch eine kleine Info am Schluss. Es wurde bei Frau E. eine Vor- und Nachkontrolle durchgeführt. Zu der Zeit war Kriszti auch noch dort...

 


Immer wieder passieren kleine und große Unfälle mit unseren kleinen Freunden. Aber was ist dann zu tun?

Wir haben hier einen sehr interessanten Artikel für Euch gefunden, der viele Handgriffe in der ersten Hilfe bei Hunden sehr einfach und ausführlich erklärt.


Lest einfach mal nach:

Erste Hilfe für Ihren Hund - Was ist zu tun

 

Was für ein fataler Irrtum. Agressivität hat weder etwas mit der Fellfarbe noch mit einer bestimmten Rassezugehörigkeit zu tun. Sozialisation, Erziehung und Ausbildung sind der Schlüssel zu einem zuverlässigen und treuen Begleiter in allen Lebenslagen- unabhängig vom Aussehen.
In diesem Sinne: wer hat Angst vor'm schwarzen Hund? Hoffentlich keiner!

(Quelle: https://www.facebook.com/HundImZentrum?fref=ts)


Und hier der dazugehörige Artikel aus der Morgenpost :)

Ein wunderschönes Wochenende wünschen wir Euch und möchten Euch gleichzeitig zu unserem nächsten Stammtisch einladen.

Diesmal treffen wir uns am 07.03.2014 um 19:30 Uhr im Haus Schlesierland, Berliner Allee 105 in Hohenlimburg.


Willkommen ist jeder Freund und Unterstützer von Hand und Pfote. Wir wollen, wie immer, lecker essen und schwatzen, Geschichten rund um unsere Hunde austauschen und uns auch über die Vereinsarbeit hinaus kennenlernen.


Wir freuen uns schon sehr auf Euer Kommen.

Oh wie schön, wir treffen uns wieder zu unserem Stammtisch und Ihr seid herzlich eingeladen.

Am 28.01.2014 um 19 Uhr treffen wir uns im Restaurant Shangri-La um einfach zu schnacken, Infos auszutauschen und uns kennenzulernen.

Eingeladen ist jeder, der Hand und Pfote nahe steht und gern auch mal andere Mitglieder und Hundebesitzer kennenlernen möchte.

Jeden Samstag treffen sich Ungarnhundebesitzer um 14 Uhr am Duloh, in Iserlohn, zum spazierengehen.

Was gibt es schöneres, als die Lieblinge miteinander spielen zu sehen? Und was ist besser für einen Hund, als so intensive soziale Kontakte? Es ist interessant zu beobachten, wie die Hunde im Rudel miteinander umgehen

Wir wünschen unsere Freunden, Unterstützern, Pflegestellen und allen die uns nahe stehen ein paar schöne und ruhige Tage im Kreise ihrer Familien und einen guten Start ins Jahr 2014.

Wir freuen uns über so viele Unterstützer und hoffen Euch auch im neuen Jahr wieder zu sehen.

 

Es war eine tolle Zeit.


Auch dieses Jahr war der Stand von Hand und Pfote wieder auf dem Weihnachtsmarkt in Letmathe vertreten. Wir haben viele tolle Gespräche geführt, einige "alte" Gesichter wieder gesehen und auch jede Menge leckeren Langosch und Gulaschsuppe verkauft.

Aber von Anfang an...